Winsener Elbmarsch sucht Natur- und Landschaftsführer

„Werden Sie Botschafter Ihrer Region und bringen Sie als zertifizierter Natur- und Landschaftsführer Besuchern von nah und fern die Schönheit der Winsener Elbmarsch näher“, ruft ACHTERN-ELBE-DIEK-Regionalmanager Ralf Meister auf. Das Tourismusangebot an der Elbe, das mit Attraktionen wie der Deutschen Storchenstraße oder dem Elb-Shuttle aufwartet, soll 2015 durch Natur- und Landschaftsführungen weiter ausgebaut werden.

Die LEADER-Region sucht Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an einer Ausbildung zum Natur- und Landschaftsführer haben und lädt dazu am Dienstag, 25. Februar 2014, um 16 Uhr zu einer Infoveranstaltung ins Kreishaus ein.

„Wir hoffen, möglichst viele Menschen aus der Region mit unterschiedlichen Interessenschwerpunkten wie Naturschutz, Kultur oder Heimatkunde gewinnen zu können“, erläutert Ralf Meister. Auf der Veranstaltung erfahren die angehenden Naturführer alles, was sie zum Lehrgang und ihre anschließende Tätigkeit wissen müssen. Dr. Franz Höchtl von der Alfred-Töpfer-Akademie Schneverdingen hält dort einen Vortrag zum Thema „Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer – ein Qualitätsstandard zur Vermittlung von Natur- und Kultur in Tourismusregionen“. Anschließend plaudert Dr. Siegrun Högelücht, Natur- und Landschaftsführerin in der Niedersächsischen Elbtalaue, aus dem Nähkästchen ihrer Erfahrungen.

Der neuntägige Lehrgang, der voraussichtlich in den Wintermonaten 2014/2015 stattfindet, vermittelt, wie Natur, Geschichte und Kultur in der Winsener Elbmarsch zu einem unvergesslichen Erlebnis für Gäste und Einheimische werden können. Wer an der Ausbildung interessiert ist und an der Infoveranstaltung teilnehmen möchte, wendet sich bis zum 19. Februar an Regionalmanager Ralf Meister (Telefon: 0 41 76/ 90 99 53, E-Mail: meister.elb@lkharburg.de ).

Zahlen, Daten und Fakten zur Ausbildung

Die Natur- und Landschaftsführer werden freiberuflich tätig sein, in der Regel auf Honorarbasis. Den Umfang des eigenen Einsatzes können sie selbst bestimmen. Die geführten Gäste-Touren werden zu Fuß, per Fahrrad, mit dem Floß oder anderen Fortbewegungsmitteln angeboten – ganz nach Lust und Laune. Auch bei der Wahl der Themenschwerpunkte sind keine Grenzen gesetzt – von Kräuterwanderungen über Vogelerkundungstouren bis hin zu Geologie, Geschichte und Kultur ist alles möglich. Der Lehrgang umfasst 70 Stunden Theorie und Praxis und findet im Rahmen einer Kurswoche sowie an zwei Wochenenden statt. Die Teilnehmergebühr beträgt inklusive Unterkunft und Verpflegung insgesamt 380 Euro. Alle Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat, das fünf Jahre gültig ist. Eine Anmeldung für den Lehrgang ist bis Juni 2014 möglich. Die Vermarktung der zukünftigen Landschaftsführer wird durch die Flusslandschaft Elbe GmbH und regionale Partner unterstützt. Und auch nach der Ausbildung werden sie nicht alleine gelassen, sondern im Rahmen des Regionalmanagements betreut und ins wachsende Netzwerk der LEADER-Region eingebunden.

erstellt amFebruar 19, 2014 · erstellt durchMaik Bröse · Kommentarekeine Kommentare
KategorieKategorie: Allgemein, Informationen aus dem Kreis

Hinterlasse eine Nachricht

Sie müssen angemeldet sein, um eine Nachricht zu schreiben.